"Theaterfreunde" trauern um Rolf Wieneke

Im Alter von 70 Jahren verstorben: der 2. Vorsitzende der "Theaterfreunde", Rolf Wieneke.

Die „Theaterfreunde“ trauern um ihr Vorstandsmitglied Rolf Wieneke. Der Detmolder Unternehmer, Inhaber von „Hänschen’s Reisedienst“, ist im Alter von 70 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben. Er war sein Leben lang dem Landestheater geschäftlich und privat eng verbunden.

 Der Verein zur Förderung des Landestheaters Detmold verliert ein überaus aktives Mitglied, das mit zahlreichen Initiativen die Ziele der „Theaterfreunde“ unterstützt hat. Zunächst als Schatzmeister, seit 2005 dann als 2. Vorsitzender setzte Rolf Wieneke in mehreren Bereichen Akzente. So ist die Begründung des Detmolder Theaterpreises, der in diesem Jahre bereits zum neunten Male verliehen wurde, ganz wesentlich auf sein ideelles wie finanzielles Engagement zurückzuführen. Legendär waren auch seine alljährlichen Theaterfahrten, die den theaterbegeisterten Lippern so manches unvergessliche Erlebnis ermöglichten. Daneben war Rolf Wieneke stets mit Rat und Tat zur Stelle, wenn es einmal hakte - so etwa, wenn es um die Organisation von Busfahrten für Schulen ins Landestheater ging.

Rolf Wieneke hinterlässt eine Lücke, die nur schwer zu schließen sein wird. Der Vorstand wird sich bemühen, das Landestheater weiterhin in seinem Sinne zu fördern.

 

 

Zurück