Junge Gäste erleben bei "Speed-Art" Fechtkampf

Die Schauspieler Anton Becker und Emanuel Weber zeigten bei "Speed-Art" einen Fechtkampf. Foto: Maila von Haussen/Landestheater Detmold

Die schon traditionelle Veranstaltung „Speed-Art“ hat wieder 120 Schülerinnen und Schüler ins Landestheater gelockt, um die verschiedenen Sparten des Theaters kennenzulernen. Nach der Eröffnung durch den Intendanten Georg Heckel und die Geschäftsführerin der Theaterfreunde, Dr. Beate Schütz, gelang es dem Schauspieler Patrick Hellenbrand mit dem humoristischen Zahnarzt-Song aus „Der kleine Horrorladen“ sofort, die jungen Gäste für sich zu gewinnen.
In vier Gruppen wurden die Kinder und Jugendlichen dann durch das Theater geführt, wobei in jedem neuen Raum Ensemblemitglieder darauf warteten, ihnen Kostproben zu präsentieren. Unter der Anleitung von Theaterpädagogin Jenni Schnarr konnten die Besucherinnen und Besucher auch selbst aktiv werden. Im Ballettsaal ein Ausschnitt aus „Der Nussknacker“ vorgeführt, und die Schauspieler Anton Becker und Emanuel Weber zeigten zum Abschluss einen Fechtkampf. Die Gäste waren vor allem daran interessiert, zu erfahren, was man so verdient und wie lange man studieren muss, um Sänger oder Schauspielerin zu werden. 

Zurück