Verdienstkreuz für "Theaterfreund" Dr. Carsten Flick

Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl hat Dr. Carsten Flick aus Bad Salzuflen das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht. Bundespräsident Joachim Gauck hatte ihm die Auszeichnung auf Vorschlag von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft verliehen.

Mit der Ehrung wurde Dr. Flicks nachhaltiger Einsatz für regionale Kultureinrichtungen wie dem Landestheater Detmold und der Nordwestdeutschen Philharmonie in Herford gewürdigt. „Dr. Carsten Flick  hat durch seine private Unterstützung maßgeblich zum Erhalt beider Institutionen beigetragen“, sagte  Thomann-Stahl.

Dr. Flick gehörte 1992 zu den Gründungsmitgliedern der Philharmonischen Gesellschaft OWL e.V. Der Verein verfolgt das Ziel, die Nordwestdeutsche Philharmonie (NWD) in Herford finanziell und ideell zu fördern. Die Arbeit des Landestheaters Detmold stärkt er ebenfalls durch großzügige Spenden. Dadurch ermöglichte e rbeispielsweise die Aufführung der „West Side Story“ in den Spielzeiten 2014 und 2015 sowie den Ausbau des Jugendtheaters. Ferner können durch seine Unterstützung der Projekte „Theater macht Schule“ und „Schultheaterwochen“ Nachwuchstalente gefördert werden. Dr. Flick ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Er ist Geschäftsführer der Ring Bekleidung Flick Verwaltungs-GmbH.

Zurück