"Theaterfreunde" trauern um Dr. Harald Hiltl

Der ehemaligen Vorsitzende des Vereins der "Theaterfreunde", Dr. Harald Hiltl, ist am 5. Januar im Alter von 70 Jahren plötzlich verstorben. Der promovierte Jurist und langjährige Leiter der Agentur für Arbeit in Detmold hatte den Vorsitz im Jahr 2002 übernommen und diesen bis 2009 ausgeübt.

Seine ausgeprägte Persönlichkeit und aufgeschlossene Art haben dem Verein und auch dem Landestheater zahlreiche neue Impulse und Erfolge beschert. Herausragendes Beispiel für dieses Engagement ist die Aufführung des „Rings der Nibelungen“ von Richard Wagner, die ohne sein Engagement nicht möglich gewesen wäre.

In Hiltls Amtszeit wurde nicht nur die Öffentlichkeitsarbeit durch Herausgabe eine eigenen "Theaterfreunde"-Zeitung erheblich verstärkt, auch die  Vorstandsstruktur und das Beitragssystem wurden optimiert. Außerdem stellte Hiltl mit der Einführung von Workshops für theaterinteressierte Schüler und Jugendliche die Weichen für die heute mustergültige Nachwuchsarbeit des Landestheaters mit der Kinder- und Jugendbühne „Kaschlupp!“

Sein Nachfolger Jürgen Wannhoff hat Hiltls Ehefrau und seiner Familie im Namen des Vereins kondoliert. Die "Theaterfreunde" werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Zurück