Ehrenring 2017 geht an Marbod Kaiser

Die Preisträger 2017 (von links): Chordirektor Marbod Kaiser, Tänzer Narcís Subatella Sánchez, Schauspielerin Kerstin Klinder, Bariton Andreas Jören und Sängerin Simone Krampe. Foto: Lippische Landes-Zeitung/Vera Gerstendorf-Welle

Der Ehrenring des Theaterpreises 2017 ist in Chordirektor Marbod Kaiser gegangen. Intendant Kay Metzger würdigte den Ausgezeichneten bei der Festveranstaltung im Hoftheater nicht nur als hochkompetenten Fachmann, sondern auch als "feinen Menschen".

Die "Theaterfreunde" und die Lippische Landes-Zeitung hatten den Theaterpreis 2011 aus der Taufe gehoben und verleihen ihn gemeinsam mit dem Landestheater. Bei der Abstimmung durchgesetzt haben sich in diesem Jahr der Bariton Andreas Jören – er erhielt den Preis bereits zum zweiten Mal –, Balletttänzer Narcís Subatella Sánchez und Schauspielerin Kerstin Klinder. Den Preis für die beste Inszenierung der Spielzeit erhielten Intendant Kay Metzger und sein Regie-Team für die Inszenierung von Richard Wagners Oper „Die Meistersinger von Nürnberg". Landrat Dr. Axel Lehmann ehrte die junge Sängerin Simone Krampe mit dem Nachwuchspreis.

Als Moderator führte Chefdramaturg Dr. Christian Katzschmann humorvoll durch den Abend. Mit Kostproben aus Produktionen der aktuellen Spielzeit bereicherten Musiker und Sänger, Tänzer und Schauspieler das Programm der Gala. Und natürlich der Opernchor, der unter der Leitung von Ehrenpreisträger Marbod Kaiser Auszüge aus Orffs „Carmina Burana" sang.

 

Zurück